2. Quartalstreffen in Berlin am 11.09.2019

Am 11. September lud Pumacy Technologies AG nach Berlin ein. Die Projektteilnehmer der TU Chemnitz sowie das Projektteam der FOM reisten hierfür in die Landeshauptstadt. Mit dabei waren außerdem zwei externe Berater sowie Frau Dr. Spangenberg vom Projektträger PTKA. Nach spannenden Diskussionen innerhalb des von der TU Chemnitz geleiteten Workshops konnten bereits erste Ergebnisse geclustert und ein Anforderungsprofil erstellt werden, auf dessen Grundlage die technischen Voraussetzungen der IT-Einbindung ausgewählt werden. Das nächste Treffen findet am 18.12. im FOM Hochschulzentrum Frankfurt statt.

1. Quartalstreffen in Chemnitz am 19.06.2019

Am 19. Juni trafen sich die Projektteilnehmer zum ersten Quartals-Meeting in der Technischen Universität in Chemnitz. Der Einladung folgten Projektteilnehmer der CTI CONSULTING GmbH und Pumacy Technologies AG sowie das Projektteam der FOM. Beim Quartals-Meeting wurden durch Frau Dr. Kneisel (TU Chemnitz) erste inhaltliche Ergebnisse präsentiert, anschließend stellte Frau Smyzek (FOM) Möglichkeiten der IT-Einbindung vor. Weitere Prozessschritte wurden in der Gruppe diskutiert und neue Aufgaben verteilt.

Digital Kongress 2019

Am 15. Mai fand erneut der Digital-Kongress im Palmengarten in Frankfurt am Main statt. Bei den wichtigen Fragen um Digitalisierung konnte auch das Projekt WiViTe nicht fehlen. Durch direkten Austausch mit Unternehmen konnten wir Einblicke in den aktuellen Stand von virtuellen Teams gewinnen.

Begrüßt und Eröffnet wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung. Neben den vielfältigen Vorträgen zu Künstlicher Intelligenz, Digitalstrategien und Big Data herrschten rege Diskussionen und Austausch zu virtuellen Elementen und Zukunftsperspektiven.

Neue Ausrichtung der Forschung am FOM Hochschulzentrum Frankfurt am Main – »Arbeitswelt 4.0: digital und virtuell«

Am 7. Mai fand die Neueröffnungsveranstaltung des Institute of Management & Information Systems (mis) der FOM Hochschul statt. Begrüßen durften wir
Prof. Dr. Kristina Sinemus die Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung.

Als zweitgrößter Standort der FOM bietet das Hochschulzentrum in Frankfurt a.M. eine hervorragende Basis für die Forschungsarbeit. „Ergebnisse fließen durch die enge Verzahnung von Forschung und Lehre direkt in die Lehrveranstaltungen ein, andersherum sind Studierende auch an der Forschungstätigkeit beteiligt“, teilten die Institutsdirektoren Prof. Dr. Andreas Lischka und Prof. Dr. Oliver Koch bei der feierlichen Eröffnung mit.

Das Verbundsprojekt WiViTe gehört dabei mit zu den neuen Forschungen des Instituts und wurde dem Publikum vorgestellt. Die Themen des Projekts spiegelt sich dabei in den neuen Zielen für praxisnahe Forschung des Instututs wieder.

„Digitales Arbeiten bietet besonders benachteiligten Personengruppen eine barrierefreie Teilhabe am Arbeitsleben. Insbesondere die Menschen in den ländlichen Regionen Hessens profitieren durch wegfallende Arbeitswege“, so Prof. Dr. Kristina Sinemus. Sie betonte, dass die Hessische Landesregierung Unternehmen bei der Umsetzung der flexiblen Arbeitsgestaltung unterstützen werde.

Die beiden Institutsdirektoren Prof. Dr. Oliver Koch (links) und Prof. Dr. Andreas Lischka (rechts) mit Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hess. Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung (Foto: Laura Fiederer)

Kick-Off-Kassel

Am 06. März fand das offizielle Kick-Off Meeting auf Einladung des Projektpartners CTI CONSULTING GmbH im Schloss Schönfeld in Kassel statt. Neben dem Projektkoordinatoren der Universität Chemnitz und des Projektteams der FOM waren auch der zuständige Projektträger Karlsruhe PTKA sowie das Projekt WissProKMU und die Projektpartner CTI CONSULTING GmbH und Pumacy Technologies AG anwesend.

Kick-Off zum Verbundprojekt WiViTe mit Fr. Gelissen (RWTH Aachen), Dr. Wildner (CTI), Hrn. Hohoff (FOM), Fr. Rau (PTKA), Fr. Melde (PTKA), Hr. Kahlert (Pumacy), Prof. Lischka (FOM), Prof. Koch (CTI), Fr. Dr. Kreisel (TU Chemnitz), Fr. Smyzek (FOM), Dr. Roth (RWTH Aachen), Dr. Brandl (RWTH Aachen), Fr. Dr. Werner (TU Chemnitz; v.l.n.r.; Foto: FOM)